burgbad AG folgen

Cool, aber nicht kühl: Fiumo von burgbad

Pressemitteilung   •   Apr 17, 2020 12:56 CEST

Foto: burgbad

Minimalistisch im Design, warm in der Ausstrahlung – das ist das neue Badmöbelprogramm Fiumo von burgbad. So schlicht und unkompliziert wie es aussieht, so einfach ist es auch zu planen: Als Teil des Schnelllieferprogramms Sys10 ist das für kleine wie große Bäder geeignete Programm innerhalb weniger Tage beim Kunden.

Schön und schlicht, so wünschen sich die meisten ihr Badezimmer: schick aussehen soll es, aber auch praktisch und pflegeleicht sein, nicht nur langlebig, sondern auch trendbewusst gestylt – und dabei möglichst lange aktuell. Vielen schwebt dabei ein minimalistisches Design vor, das mit klaren, geometrischen Formen in verdichtetem Materialeinsatz eine cleane, elegante Optik erzielt: die moderne Variante einer zeitlosen Einrichtung.

Doch all diese Wünsche umzusetzen ist nicht immer leicht, denn der hohe ästhetische Anspruch an eine minimalistische Formgebung steht häufig in Konkurrenz mit praktischen Funktionen wie etwa Stauraum und/oder einem erschwinglichen Preisniveau. Genau hier setzt das neue, von Designer Patrick Frey gestaltete Badmöbelprogramm von burgbad an. Fiumo beherrscht die Kunst, Gegensätzliches scheinbar schwerelos zu vereinen: eine schlichte, formal stringente Formensprache mit softer Haptik, die Geradlinigkeit des Mineralwaschtischs mit einer weichen Innenkontur, minimalistisches Design mit viel Stauraum und eine cleane Optik mit einer warmen Gesamtanmutung. Fiumo markiert damit die neue Einstiegsklasse für das Lifestyle-Bad, denn es sieht nicht nur gut aus – es bietet auch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein gutes Paket mit vielen Möglichkeiten

Das von dem deutschen Badmöbelspezialisten entwickelte Programm besteht aus einer Auswahl von schlichten hohen und halbhohen Schrankelementen für die Wandmontage sowie einem Waschtischunterschrank in vier Breiten – vom kleinen, 60 cm breiten Waschplatz bis zum 1,20 m breiten Einzel- oder Doppelwaschtisch. Dazu passend gibt es gut ausgestattete Spiegelschränke und Leuchtspiegel. Als Extra hat burgbad Fiumo ein cleveres Paneelsystem zum werkzeuglosen Einklinken von Ablagen für Spiegel, Fronten und Wandboard mitgegeben. Alle Schrankelemente bieten viel komfortabel organisierten Stauraum und können mit unterschiedlichen Designfronten kombiniert werden – auch in bicolor.

Denn die verfügbaren Dekore und Materialien sind gezielt aufeinander abgestimmt und schaffen ganz nach individueller Vorliebe ein helles, skandinavisch anmutendes Ambiente, eine moderne, warmweiße Optik oder eine dunkel-elegante Atmosphäre. Und alles dazwischen.

Alles im Fluss: fließendes Spiel mit Linien, Kurven und Ebenen

Der zugehörige Mineralgusswaschtisch in softer Haptik zeigt außen richtig Kante: mit besonders schmaler Kantenausführung und einem leichtem Überstand, der mit den Griffen und der Frontvariante im Plissee-Design harmoniert. Innen hingegen wirkt die weich konturierte Abstufung zwischen Ablagefläche und ovaler Beckenrundung als eleganter Eyecatcher. Die Übergänge zwischen Flächen und Rundungen, zwischen Kantenführung und Front wirken so natürlich und fließend, dass die neue burgbad-Kollektion ihren Namen „Fiumo“ wirklich verdient: Er ist von italienisch „Fiume“ (Fluss, Strom) abgleitet.

Nicht ganz faltenfrei: freche Plissee-Fronten für ein junges Feeling

Fiumo steht in fünf verschiedenen, seidenmatt gearbeiteten Oberflächen zur Verfügung: in Weiß Matt, Eisblau Matt, Graphit Softmatt sowie in den Dekoren Eiche Cashmere und Tektona Zimt. Die Fronten können dabei uni gewählt oder bicolor kombiniert werden. Einen besonders exklusiven Touch erhält das Fiumo-Bad mit der innovativen Plisseefront, die sowohl bei den Hochschränken als auch beim oberen Schub der Waschtischeinheit zur Auflockerung und dezenten Dekoration eingesetzt werden kann. Die 3D-Front zeigt eine horizontale Riffelung und wirkt dadurch wie in Falten gebügelt. Diese Struktur dient zudem als Befestigungsrasters für eine Metall-Reling, die als Halter für Handtücher und diverse Ablage-Container dient. Damit lassen sich sämtliche Plissee-Fronten an Spiegel, Auszügen, Wandpaneel und Schränken flexibel und ganz nach Bedarf mit erweiterten Funktionen versehen.

Fiumo ist so einfach wie vielfältig einsetzbar. Ein Programm für Familien genauso wie für Single-Bäder oder coole Lofts: Mit Fiumo wird jeder auf seine Weise glücklich.

Burgbad, deutscher Hersteller von Möbeln und Ein­richtungskonzepten für das Bad, wurde 1946 im westfälischen Bad Fredeburg gegründet. Seit 2010 ist das international agierende Unternehmen mit Produktionsstandorten in Bad Fredeburg, Greding, Lauterbach-Allmenrod sowie im französischen Nogent le Roi 100%ige Tochter der ECZACIBASI­-Gruppe. Die Marke burgbad bietet unzählige kreative Lösungen zur Verwirklichung von individuellen, stilsicheren Bädern in hoher ästhetischer und technischer Qualität. www.burgbad.com