burgbad AG folgen

burgbad: Neue Lösungen für das individuelle Bad

Pressemitteilung   •   Mär 06, 2018 09:11 CET

Foto: burgbad AG
  • Badmöbelspezialist burgbad findet eigene überzeugende Antworten auf die wichtigsten Trends der Branche
  • Auf den Frühjahrsmessen werden mit burgbad Flex, RL40 Cube, einem Update für das Erfolgsprogramm Eqio und dem Ausbau des Systemprogramms Sys30 zahlreiche Neuheiten präsentiert
  • Neues Messestandkonzept zeigt sich offen, modular und trendig

Die Trends aus dem Einrichtungsbereich finden ihren Weg ins Bad. Ob helles Echtholz im Scandi-Chic, Farbtrends wie Rosa-Töne oder Metalloptik, grafische Muster, Raumsparlösungen und moderner Landhausstil für urbanen Lifestyle oder anspruchsvolle Beleuchtungskonzepte – mit der Aufwertung des Badezimmers als Wohlfühlraum spielen die immer vielfältiger werdenden Trends aus Wohnzimmer und Küche auch hier eine wachsende Rolle.

Hinzu kommen Herausforderungen, die mit dem demografischen Wandel, verändertem Nutzerverhalten und der Urbanisierung auf die Sanitärbranche zukommen. Damit sind für burgbad Individualisierung und ein spontaneres Konsumverhalten, Universal Design und das größer werdende Spektrum von kleinen und großen Bädern wichtige Faktoren für die Weiterentwicklung der Marke.

Strategische Programmerweiterungen, Innovationen und neues Ausstellungskonzept

Auf den Fachmessen SHK Essen und IFH Nürnberg stellt sich burgbad 2018 daher unter anderem mit neuen, flexiblen Produktkonzepten wie burgbad Flex, Innovationen wie dem Lichtkonzept RL40 Roomlight, strategischen Programmerweiterungen bei dem Systemprogramm Sys30 und dem Erfolgsprogramm Eqio sowie einem insgesamt verjüngten Markenauftritt vor. Flexibel, modular, trendig präsentiert sich der neue burgbad-Messestand.

Das Messestandkonzept unterscheidet sich deutlich von den bisherigen Auftritten auf ISH und Regionalmessen und präsentiert sich betont offen. Ein Food-Truck sorgt für das richtige Event-Feeling. Der Messestand wird von einzelnen Modulen gegliedert, die durch gegenläufig abgewinkelte, überdachte Wände gebildet werden. Die Raummodule sind ausgesprochen wandlungsfähig und individuell zu bestücken. Der neutral anthrazitfarbene Teppichboden und die mit Rosteffekt versehenen Wände wirken bewusst roh, sodass nichts von den in den Raumwinkeln gezeigten Produkten ablenkt.

Foto: Constantin Meyer; burgbad AG

burgbad setzt neue Benchmark

„Mit der Gesamtkomplexität unseres Sortiments, mit seiner Breite und Tiefe und den vielfältigen Gestaltungsoptionen, die wir uns damit erarbeitet haben, sind wir einmalig in der Branche“, erklärt burgbad-Vorstand Jörg Loew. „Wir sind nicht nur eine Kapazität in der Rundtür-Fertigung und haben 2005 mit der Vorstellung von rc40 Baddesign-Geschichte geschrieben, sondern wir haben mit unserem Systemprogramm Sys30 auch eine überzeugende Antwort auf die Branchenherausforderung der Individualisierung gefunden.“

Denn der Badmöbelspezialist burgbad hat nicht nur den Anspruch, ganzheitliche Lösungen für Bäder jeden Zuschnitts und für unterschiedlichste Bedürfnisse anzubieten, sondern auch die Vielfalt der Einrichtungstrends durch intelligente Produktsysteme umsetzbar zu machen: mit Kollektionen und Programmen, die Wohnlichkeit und Trendaffinität mit der hohen Funktionalität, dem Bedarf an Stauraum und dem zeitlosen Design verbinden, die im Bad nun einmal unverzichtbar sind. Das Rezept hierfür sind modulare Produktkonzepte, ein umfangreiches maßflexibles Sortiment und eine große Auswahl an Oberflächen, die individuelle Gestaltungen ermöglichen. Im sanitären Qualitätsmarkt sind diese Ziele nur durch hohe handwerkliche Kompetenz, Qualitätsmanagement und modernste Fertigung und Logistik zu erreichen.


Mut zur Farbe: Grenzenlose Oberflächenvielfalt im Systemprogramm Sys30

Seine hohe Kompetenz bei der Fertigung von Lackoberflächen nutzt burgbad nun konsequent, um die Individualisierung von Badmöbeln zu perfektionieren. Das umfassende Systemprogramm Sys30 wird dafür ab Frühjahr 2018 um Lack-Oberflächen in acht Basis- und zwölf Trendfarben in von Zeit zu Zeit wechselnder Palette (jeweils in Hochglanz oder Matt) erweitert. Hinzu kommt noch eine Echtholz-Furnierfront in acht Farbstellungen. Doch damit nicht genug: Auf Anfrage kann das komplette Sys30-Programm mit Lackfronten in jedem gewünschten RAL-Ton gefertigt werden.

Eqio jetzt mit Gästebad-Kollektion und einem neuen, natürlichen Look

Zudem wurde das Erfolgsprogramm Eqio, das sich durch ein junges, gleichermaßen für größere wie kleinere Bäder anbietendes Design im attraktiven Preissegment auszeichnet, trendgerecht erweitert: um weitere Waschtischbreiten, ein besonders natürlich und edel wirkendes Dekor sowie um eine komplett neue Gästebad-Lösung.

Kinderleicht bedienbar: RL40 Roomlight Cube

Auch in Sachen Universal Design und Smart Home erkundet burgbad neue Wege. Für das innovative und bereits mehrfach ausgezeichnete Lichtkonzept des Spiegels und Spiegelschranks RL40 Roomlight führt burgbad ein neuartiges Bedienkonzept ein, das mit seinem spielerischen Charakter ganz in die Zeit passt: den Cube, ein würfelförmiges Bedienelement, das die bedarfsorientierte Beleuchtung des Badezimmers mobil und höchst komfortabel macht. Der Cube vereinfacht nicht nur die Bedienung – ganz im Sinne des Universal Design –, sondern macht sie auch völlig unabhängig von Sprache. Als Fernbedienung wird der Cube zur barrierefreien Schnittstelle und ermöglicht die Einbindung des Spiegelschranks RL40 in ein smartes Lichtnetzwerk.

Das Bad, das mitwächst: burgbad Flex

Die im letzten Jahr vorgestellte Studie burgbad Flex wurde weiterentwickelt und in das Systemprogramm Sys30 aufgenommen. Dadurch steht dem Badplaner bei der Gestaltung mit den zwei individuell zu bestückenden und auch als Raumteiler einsetzbaren Modulen eine umfassende Auswahl an ergänzenden Stauraumelementen und Accessoires zur Verfügung. burgbad Flex stellt eine neue Benchmark in Bezug auf Individualisierung, Flexibilität und Universal Design dar.

Das Fachpublikum wird auf dem burgbad-Messestand vielfältige Lösungen finden, die dem stetig wachsenden Anspruch der Kunden nach individueller Gestaltung entgegenkommen.

Burgbad, deutscher Hersteller von Möbeln und Ein­richtungskonzepten für das Bad, wurde 1946 im westfälischen Bad Fredeburg gegründet. Seit 2010 ist das international agierende Unternehmen mit Produktionsstandorten in Bad Fredeburg, Greding, Lauterbach-Allmenrod sowie im französischen Nogent le Roi 100%ige Tochter der ECZACIBASI­-Gruppe. Die Marke burgbad bietet unzählige kreative Lösungen zur Verwirklichung von individuellen,stilsicheren Bädern in hoher ästhetischer und technischer Qualität. www.burgbad.com